Seite auswählen
Rathaus-Neubau • Teil XVIII: Baudezernent Dr. Gregor Bonin (CDU) am 23.11.2021 im Bauausschuss: „Der Sack ist zu!“ • Einschüchterungsversuch oder „Macht­demonstration“? • Welche Rolle ist der SSK zugedacht?

Rathaus-Neubau • Teil XVIII: Baudezernent Dr. Gregor Bonin (CDU) am 23.11.2021 im Bauausschuss: „Der Sack ist zu!“ • Einschüchterungsversuch oder „Macht­demonstration“? • Welche Rolle ist der SSK zugedacht?

Mit diesem Satz versuchte der Mönchengladbacher Technische Beigeordnete den Mitgliedern des Ausschusses für Planen, Bauen und Stadtentwicklung am vergangenen Dienstag im Ratssaal Rheydt ihre Grenzen aufzuzeigen. Diesen weder inhaltlich noch im Tonfall angebrachte...
Rathaus-Neubau • Teil XVI: Entwicklung offensichtlich ohne kritische Analyse der Verwaltungsabläufe • Maxime aus HSP 2012-0139 nicht (mehr) relevant? • Stehen nur architektonische Gesichts­punkte im Vordergrund?

Rathaus-Neubau • Teil XVI: Entwicklung offensichtlich ohne kritische Analyse der Verwaltungsabläufe • Maxime aus HSP 2012-0139 nicht (mehr) relevant? • Stehen nur architektonische Gesichts­punkte im Vordergrund?

Bevor Unternehmen der so genannten „freien Wirtschaft“ in Immobilien investieren, haben sie meist erst einmal den tatsächlichen Bedarf ermittelt. Dabei steht üblicherweise nicht im Mittelpunkt, die vorhandenen Arbeitsplätze in bestimmte Gebäude oder Gebäudeteile zu...
Rathaus-Neubau • Teil XV: Über die vergabe- und vertrags­rechtliche „Prüfung“ zum „Baufeld III“ • Intransparenz fördert Spekulationen • „Ampel“ weiter­hin kritik-, sprach- und tatenlos?

Rathaus-Neubau • Teil XV: Über die vergabe- und vertrags­rechtliche „Prüfung“ zum „Baufeld III“ • Intransparenz fördert Spekulationen • „Ampel“ weiter­hin kritik-, sprach- und tatenlos?

Vorlesen Nimmt man die Erklärungen von Mitgliedern der Mönchengladbacher Verwaltungsspitze ernst, stehen alle Handlungen, Entscheidungsvorbereitungen und Entscheidungen bezüglich des Rathaus-Neubaus unter dem Primat der Wirtschaftlichkeit. Versteht man...
Rathaus-Neubau • Teil XIV: BZMG startet anonymisierte Umfrage zur Zentralisierung der Verwaltung EXKLUSIV für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Beteiligungsunternehmen

Rathaus-Neubau • Teil XIV: BZMG startet anonymisierte Umfrage zur Zentralisierung der Verwaltung EXKLUSIV für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Beteiligungsunternehmen

Wenn es nach der Mönchengladbacher Verwaltungsspitze, Planern und vielen Politikern geht, soll es in Rheydt einen zentralen Verwaltungsstandort geben, in dem ca. 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre neuen Arbeitsplätze erhalten. Soweit der Stand vom 16.01.2018...
Rathaus-Neubau • Teil X: LINKE fordert Klarheit zu ggf. aufzulassenden Objekten mit Verwaltungs­arbeits­plätzen • CDU, SPD, B90/Die Grünen und FDP lehnen Antrag im Stadtrat ab • Weiterhin Unklarheiten zu „Rathaus-Varianten“

Rathaus-Neubau • Teil X: LINKE fordert Klarheit zu ggf. aufzulassenden Objekten mit Verwaltungs­arbeits­plätzen • CDU, SPD, B90/Die Grünen und FDP lehnen Antrag im Stadtrat ab • Weiterhin Unklarheiten zu „Rathaus-Varianten“

In Sachen „Rathaus-Neubau“ in Rheydt operieren Verwaltung und Fraktionen in den Ausschüssen und im Rat seit Neuerem verstärkt mit so genannten Tischvorlagen. Eine der jüngsten Tischvorlagen für den Stadtrat am 25.03.2021 stammte aus der Feder der Fraktion DIE LINKE....
Rathaus-Neubau • Teil IX: Erhebliches Durcheinander bei den Mengengerüsten • Muss STRABAG mit einem „Update“ beauftragt werden?

Rathaus-Neubau • Teil IX: Erhebliches Durcheinander bei den Mengengerüsten • Muss STRABAG mit einem „Update“ beauftragt werden?

Gerne würde die Verwaltung die Planungen zum Rathaus-Neubau in Rheydt möglichst „geräuschlos“ über die Bühne bringen und sofort die Detailplanungen der HOAI-Leistungsphase (LPH) 3 beauftragen, ohne dass die Politik mögliche Varianten vorgestellt bekommen und sich auf...