Seite auswählen
Erst Enttäuschung, dann ein Kita-Platz • Gladbach hinkt bei der Versorgung mit Plätzen in Kindergärten hinterher • ALZ unterstützt: Positive Wende in mindestens zwölf Fällen

Erst Enttäuschung, dann ein Kita-Platz • Gladbach hinkt bei der Versorgung mit Plätzen in Kindergärten hinterher • ALZ unterstützt: Positive Wende in mindestens zwölf Fällen

Sham, so heißt der Kleine, ist kein Einzelfall. Seine Eltern bemühten sich vergebens um einen Kitaplatz für den 20 Monate alten Sohn. (c) BZMG Bis sich das Arbeitslosenzentrum (ALZ) und mit seinem Leiter Karl Sasserath einschaltete. Die Familie des Jungen kommt aus...
Nach der Kommunalwahl 2020 • Teil V: Noch-Ober­bürger­meister Hans Wilhelm Reiners (CDU) verabschiedet ausscheidende Kommunalpolitiker und zieht positive Bilanz der „GroKo-Zeit“

Nach der Kommunalwahl 2020 • Teil V: Noch-Ober­bürger­meister Hans Wilhelm Reiners (CDU) verabschiedet ausscheidende Kommunalpolitiker und zieht positive Bilanz der „GroKo-Zeit“

„Rat ohne Tagesordnung“ – so war die außerordentliche Ratssitzung im Haus Erholung überschrieben, in der Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners 24 Ratsmitglieder verabschiedete, die nicht mehr für den neuen Rat kandidierten hatten oder nicht mehr gewählt wurden...
Aspekte des Wählens • Teil IV: Türkisch geprägte BIG-Partei will in den Stadtrat • 17 Kandidaten in den 33 Wahlbezirken • NPD errang 2014 Ratssitz mit nur 776 Stimmen

Aspekte des Wählens • Teil IV: Türkisch geprägte BIG-Partei will in den Stadtrat • 17 Kandidaten in den 33 Wahlbezirken • NPD errang 2014 Ratssitz mit nur 776 Stimmen

Vorlesen Kandidaten mit türkischer, aber auch afghanischer und marokkanischer Herkunft erscheinen auf den Plakaten der Partei mit dem zunächst unverdächtigen Namen „Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit“ BIG.Recherchen zufolge wurde diese Partei im Jahr 2010 in...
Europaplatz: Offener Brief an Thomas Fegers, planungs­politischer Sprecher der SPD im Mönchenglad­bacher Stadtrat

Europaplatz: Offener Brief an Thomas Fegers, planungs­politischer Sprecher der SPD im Mönchenglad­bacher Stadtrat

Vorlesen Sehr geehrter Herr Fegers, im Namen des „Aktionsbündnis Sozial-ökologische Stadt Mönchengladbach“ antworte ich Ihnen auf Ihre Meinungsäußerungen im Planungsausschuss. (c) BZMG Ich beziehe mich auf den Bericht in der Rheinischen Post vom 26. August...
Rederecht von Bürgern in Gremien: „Wie halten es andere Kommunen damit?“ • Ergebnis einer BZMG-Kurzumfrage liegt vor

Rederecht von Bürgern in Gremien: „Wie halten es andere Kommunen damit?“ • Ergebnis einer BZMG-Kurzumfrage liegt vor

Seit Langem versuchen Mönchengladbacher Bürger das Recht zu erhalten, ihre Anregungen, Beschwerden und sonstigen schriftlichen Eingaben mündlich zu erläutern, indem ihnen ein Rederecht in Gremien eingeräumt wird. Ebenso häufig wie „Rederechtsanträge“ gestellt werden,...