Seite auswählen
Stadtverwaltung versendet Jahresbescheide für die Grundsteuern • Keine Veränderung gegenüber 2019 • Erhöhungen in den Folgejahren nicht ausgeschlossen

Stadtverwaltung versendet Jahresbescheide für die Grundsteuern • Keine Veränderung gegenüber 2019 • Erhöhungen in den Folgejahren nicht ausgeschlossen

Die Haus- und Grundstückseigentümer in Mönchengladbach erhalten in den nächsten Tagen die Grundsteuerbescheide für das Jahr 2020. Die Hebesätze zur Berechnung der Grundsteuer bleiben gegenüber dem Vorjahr unverändert. Seit 2016 beträgt der Hebesatz für die Grundsteuer...
NGG: „Jeder vierte Vollzeit-Beschäftigte in Mönchengladbach arbeitet zum Niedriglohn“ • Mini-Löhne besonders im Lebensmittelhandwerk und Gastgewerbe weit verbreitet

NGG: „Jeder vierte Vollzeit-Beschäftigte in Mönchengladbach arbeitet zum Niedriglohn“ • Mini-Löhne besonders im Lebensmittelhandwerk und Gastgewerbe weit verbreitet

40 Stunden die Woche arbeiten – und trotzdem reicht’s am Monatsende nicht: In Mönchengladbach arbeiten rund 14.800 Vollzeit-Beschäftigte zum Niedriglohn.Damit liegt jeder vierte Arbeitnehmer (22,6 Prozent) trotz voller Stundenzahl unter der amtlichen...
Neues Grundsteuersystem ab 01.01.2025: Kommunen müssen Aufwandsneutralität sicherstellen • Finanzexperte Ralf Witzel (FDP) informierte und klärte auf

Neues Grundsteuersystem ab 01.01.2025: Kommunen müssen Aufwandsneutralität sicherstellen • Finanzexperte Ralf Witzel (FDP) informierte und klärte auf

Vorlesen Mönchengladbach nimmt jährlich ca. 60.000.000 EURO über die Grundsteuer A und B ein. Steuergegenstand ist der Grundbesitz. Für land- und forstwirtschaftliche Betriebe gilt die Grundsteuer A. Für alle übrigen Grundbesitze gilt die Grundsteuer B, die von den...
Fördergeld für den Breitband-Ausbau im Kreis Viersen: Landrat Dr. Coenen erhält Förderbescheide über 43 Millionen Euro von Bund und Land

Fördergeld für den Breitband-Ausbau im Kreis Viersen: Landrat Dr. Coenen erhält Förderbescheide über 43 Millionen Euro von Bund und Land

Sehr gute Nachrichten für den Kreis Viersen aus Berlin und Düsseldorf: Als erste Kommune in Deutschland erhält der Kreis aus dem aktuellen sechsten Aufruf zum Bundesförderprogramm Breitband die Förderbescheide der Bundes- und der Landesregierung NRW.Insgesamt fließen...
mags AöR muss Jahresabschlüsse nicht im Bundes­anzeiger veröffentlichen • Mangelnde Transparenz u.a. wegen unzureichender gesetzlicher Regelungen?

mags AöR muss Jahresabschlüsse nicht im Bundes­anzeiger veröffentlichen • Mangelnde Transparenz u.a. wegen unzureichender gesetzlicher Regelungen?

Alle Kapitalgesellschaften sind verpflichtet, ihre Jahresabschlüsse, einschließlich der Testat unabhängiger Geschäftsprüfer innerhalb von 12 Monaten nach dem Ende eines jeden Geschäftsjahre im Bundesanzeiger zu veröffentlichen.Dazu zählen auch die Gesellschaften mit...